Dieses Blog durchsuchen

Dienstag, August 08, 2017

Watt also wählen (kriege bald die Briefwahlunterlagen)

Ob ich noch die Briefwahlunterlagen rechtzeitig kriege?


Erst war ich ja in Deutschland und wollte daher in meiner niedersächsischen Heimatstadt wählen gehen zur Bundestagswahl. Doch nun sitze ich wieder in Taipei. Habe daher mein Kleinstadt-Bürgerbüro in Niedersachsen gebeten, mir die Briefwahlunterlagen zu schicken, was sie auch prompt tun. Leider besteht natürlich die Gefahr, dass ich den 20. September postalisch verpasse. Aber für den Fall, dass meine Stimme doch noch rechtzeitig eintrifft, was soll ich wählen? Bitte Vorschläge in den Kommentaren.

Soweit habe ich folgende Möglichkeiten ermittelt:

1. Merkel
Also klassich CDU/CSU wählen

2. Merkel
FDP wählen, die dann wenn sie gebraucht wird evtl. in einer Jamaika-Koalition Merkel unterstützt. Andernfalls auch nicht viel Opposition macht im Parlament. Aber vielleicht mal grummelt.

3. Merkel
SPD wählen, nicht den Schwachsinn glauben, dass Schulz (der eh mit Merkel fast völlig politisch übereinstimmt) eine eigene Mehrheit kriegt und daher die große Koalition wählen.

4. Merkel
Grüne wählen, die als Koalitionspartner für Merkel bereit stehen und sonst sowieso für Merkel sind.

5. Nazi-light
Es ist sicherlich verboten, die AfD als "Nazi-light" zu bezeichnen. Aber rein persönlich verbuche ich die AfD eben genau so. In dem Sinne wie man vielleicht eine Biersorte als "Schädelpils" im Kopf hat, auch wenn das keine juristisch akzeptable Bezeichnung ist.

6. DDR-light
Linkspartei. Stimmten auch mit Merkels unsäglichem Herumgewurstel namens "Flüchtlingspolitik" überein und mögen sonst Putin gerne.

7. Unsinn
Echt "Nazi" wählen (mache ich aber natürlich nicht) oder Zentrum oder ÖDP oder solchen Unsinn als Protest.

Was würden Sie raten?

Hmmm.... vielleicht ist es doch egal, ob die Briefwahlunterlagen rechtzeitig kommen oder nicht.
 
EDIT: Mist, danach gleich noch mal wählen. Der "King in the North" Stephan Weil (SPD) ist von einen blonden Frau gestürzt worden...

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Ja, habe mir vor einigen Tagen das gleiche gedacht. Wen also wählen?
Ich denke, dass ich irgendwelchen Schwachsinn (Die grauen, die Partei, APPD, die Violetten, o.ä.) wählen werde.

Aus Protest natürlich.

Gruß Guy Incognito

"Ludigel" hat gesagt…

Ich denke ich wähle Zentrum. Die alte konservative Partei der Weimarer Republik, die als Minipartei immer noch existiert und nur in ihrer Gründungsstadt noch politische Bedeutung hat. Warum?

1.) Wir bräuchten eine echte konservative Partei. Also eine, die die erfolgreiche Bundesrepublik konservieren will. Wir haben keine. Zentrum war mal eine in ihrer Hochzeit durchaus fortschrittliche konservative Partei. Sie hat natürlich keine Bedeutung mehr und wird auch keine mehr bekommen. Aber es ist ja auch eine Protestwahl.

2.) Es gibt keinen Grund anzunehmen, dass Zentrum undemokratisch oder radikal wäre. Das Gegenteil ist der Fall.

3.) Alles andere ist noch größerer Schwachsinn, radikal nach links und rechts oder eben Merkel.

Keine Ahnung, ob Zentrum überhaupt auf meinem Wahlzettel steht.

"Ludigel" hat gesagt…

Nach einem Blick auf die Webseite der Deutschen Zentrumspartei... wähle ich doch nicht Zentrum ;-)