Dieses Blog durchsuchen

Freitag, Januar 29, 2010

Mr. Sun

Same-same-but-different Taschensonne (r) für sonniges Gemüt

Wenn ich in das Firmencafe gehe, nennt mich die ältere Dame dort immer "Mr. Sun", weil mein chinesischer Name (einen solchen muss man hier haben) tatsächlich Sun Sin-Ya lautet, wobei das Sun der Familienname meiner Frau ist (den man in Taiwan nach chinesischer Art voranstellt). Das "Sin Ya" soll wie mein deutscher Familienname klingen, was blanker Unsinn ist, schließlich fängt der mit der selben Silbe wie Taiwan, nämlich mit "Tei" an.
Eine Sonne haben wir auch zuhause, in Ermangelung einer richtigen Heizung haben wir einen Heizzstrahler; siehe Bild. Nun wird es in Nordtaiwan von Oktober bis Februar bisweilen richtig kalt, bis runter auf 7 Grad plus und ohne Heizung ist es da wie im Kühlschrank zuhause. Daher bin ich in dieser Zeit chronisch erkältet (gut, dass wir wenigstens dichte Fenster im neuen Haus haben) und manchmal denke ich, dass mir Rheuma droht, wenn kalte Luft durch das Haus weht, weil Frau taiwantypisch Dauerdurchzug macht (da nutzen die dichten Fenster auch nichts).
Zuhause steht aber dieser merkwürdige Heizstrahler, tatsächlich ein Halogenbrenner von 1000 Watt oder so der wie ein Ventilator aussieht (aber keinen Propeller drin hat) und einen mit extrem heißem orangen Licht durchflutet. Das ist dann so heiß, dass man von der einen Seite gekocht wird, während man an der anderen Seite friert. Allerdings wirkt die extreme Lichtbestrahlung irgendwie stimmungsaufhellend. Also ist man dann halb verfroren, halb gekocht, aber fröhlich.


Taiwanesische Polarforscherin Dr. Zu Cal (mit wärmenden Teddy). Nie über Basislager in Südamerika hinausgekommen.

Wil blauchen keine Heizung, sagen die Taiwanesen, es ist ja nur 4 Monate kalt. Wundern Sie sich jetzt nicht, dass sie noch nie von taiwanesischen Polarforschern gehört haben. Pullovel mitnehmen? Fül die paal Wochen? Du Langnase spinnst woll? Hihihihi....

[unteres Foto Firmenserver alter Tage]
[OK, habe ich alles schon mal geschrieben. Aber mir ist halt immer noch kalt. Und warum läuft mir Blut aus dem linken Ohr?]

Kommentare:

Patrick_Secret hat gesagt…

oha dann bin ich nicht der einzige der den Nachnamen meiner Frau angenommen hat, dies hat in der Familie meiner Frau zun einigem Gelächter und Verwunderung gesorgt;-)
Hier in Deutschland ist es noch kälter brrrr....
Achja da sind sie ja wieder die giten alten Bilder vom Firmenserver ;-)

Stefan hat gesagt…

Tja das mit dem Namen - da ärger ich mich heute noch daß ich nicht einfach den Familiennamen meiner Frau genommen habe. Mir war vorher nicht klar daß ich einen chinesischen Namen brauche um in Taiwan zu heiraten, und dann war das eine nicht besonders gut überlegte Entscheidung.

Naja wenigstens bei unserer Tochter haben wirs dann richtig gemacht. In Deutschland hat sie meinen Familiennamen in Taiwan den meiner Frau. Mit sowas kann man auch was wirkliches Nettes für die Schwiegereltern tun.

Falls sie religiös sind haben sie dann auch noch den Vorteil daß die Ahnen über die Linie der Tochter mitversorgt werden, normalerweise ginge das ja nicht. Meine Taiwanische Familie ist zwar nicht besonders religiös, aber ich denke ein bischen ist unterbewußt doch da, auch wenn man es eigentlich garnicht ernst nimmt.

Für uns Deutsche ist es ja wirklich egal - ob die Kinder jetzt den Namen der Frau oder irgendeine Fantasienamen haben mit dem man auch nix anfangen kann.

Stefan hat gesagt…

Polarforscherin... mit so ner hübschen Dame brauch ich auch keinen Pulli. Macht ja nix wenn wir nicht bis zum Pol kommen, bis Kending reicht auch.

Miri hat gesagt…

Oh, du hast wohl ne Mittelohrentzündung?!? :-(

Warum hast eigtl. du noch nie nen Heizlüfter aus D mitgenommen? Oder überzeug doch S. nen Kaminofen einbauen zu lassen (romantisch). Vlt. wäre das z.B. mit einem nachträgl. angebauten Außenschornstein möglich?
Habe aber auch gerade ne Nenenhöhlenentzündung. War gestern im Cinemaxx und die Heizung funktionierte irgendwie nicht (auch Kühlschrankfeeling).

"Ludigel" hat gesagt…

Nur einen Riesenbeutel im Außenohr. Gezz scheint es endlich weg zu sein. Zwischenzeitlich lief mir Blut aus Ohr und Mund, das war witzig, weil ich gerade "True Blood", die Vampirserie gesehen hatte. Wenn demnächst im Hollywoodstreifen der Held von Maschinengewehrsalven zerrissen stirbt, dann sollte in der Sterbeszene sein Kamerad nicht sagen "Halte durch, halte durch", sondern einfach: "Sach mal, hast du vielleicht ein Forunkel im Ohr, du blutest da aus dem Mund..."

"Ludigel" hat gesagt…

Bin ich jetzt untot? Im Film sind immer alle tot, wenn ihnen Blut aus Ohren und Mund läuft. Mir geht es gut. Denke ich. Nanu, was macht der Wurm da...

Miri hat gesagt…

;-D

Na ja, wir freuen uns schon alle auf Dich. Aber der Wurm würde einiges erklären... ;-P